“Was Hoffmann in seinem Mönchsroman so erzählt, dass es einen aus dem Schlaf schreckt - und das eben soll es - , was Hoffmann erzählt und voll Grausen erzählt, ist doch nichts anderes als die Verknäulung des Einzelmenschen in Umstände, die er nicht geschaffen, sein Hineingestelltsein in Zustände, die er nicht verschuldet, sein Beladensein mit Bürden, unter denen er ächzt, doch die abzuwerfen und abzuschütteln eben nicht in seinem Belieben liegt, es sei denn durch Illusion.“

                                                                                                    

                                                                                                                         zu ETA Hoffmann Die Elexire des Teufels

 

   Franz Fühmann-LitBeg, Münchehofer Str.1, Märkisch Buchholz                 Franz Fühmann (1922-84)                 Wohn- und Arbeitsstätte Fühmanns im Wald                  Fühmann Grabstätte            Stele Fühmann-Denkmal


Sitmap